Datenschutzerklärung gelesen?

logo
Willkommen beim Kreisjagdverband Nördlingen e.V.
Mitglied beim Bayerischen Jagdverband e.V.
/images/slider/slider_x7.jpg

Aktuell

Einladung zum Anschussseminar 2017

 

Der Kreisjagdverband Nördlingen veranstaltet am Sonntag, 16.07.2017, 09.00 Uhr, in Schopflohe, Gasthaus „Förch“, ein Anschussseminar.

 

Wildmeister Matthias Meyer wird einen hochinteressanten und lehrreichen Vortrag über wichtiges und vor allem richtiges Verhalten der Jäger im Falle einer anstehenden Nachsuche halten.

Der Ablauf ist folgendermaßen geplant:
09.00 Uhr: Begrüßung und anschließender theoretischer Teil
12.30 Uhr: Gemeinsames Bratwurstessen
13.30 Uhr: Praktischer Teil in einem angrenzenden Waldstück
15.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Seminarkosten belaufen sich auf 25 € für Mitglieder und 35 € für Nichtmitglieder.
Im Preis enthalten ist das gemeinsame Mittagessen. Die Getränke sind separat zu bezahlen.

Aus Gründen der Organisation sind wir auf verbindliche Zusagen angewiesen.
Anmeldungen bitte an

Udo Maletzke (Tel. 0172/8983230 o. pumalet@t-online.de) bis spätestens Mittwoch, 12.07.2017.

Eine lehrreiche Veranstaltung für „junge und alte Hasen“.


In der Hoffnung auf zahlreiche Teilnahme und Waidmannsheil
Die Vorstandschaft

 

 

Marktplatzkonzert der Jagdhornspieler

IMG 20170529 WA0009Im Rahmen des Sommerprogramms der Stadt Nördlingen spielten am Samstag die Jagdhornbläser des Kreisjagdverbands Nördlingen auf dem Marktplatz und brachten dem Publikum in dieser Stunde das Jagdhorn und jagdliches Brauchtum unter der Leitung von Edmund Radka etwas näher.
Nach dem Stück Begrüßung folgten Signale des praktischen Jagdbetriebs, danach das Verblasen der Strecke (erlegtes Wild) mit den Tot-Signalen Sau, Reh, Fuchs und Hase. Im Hauptteil wurden konzertante Stücke wie Alpenjägermarsch, Försterhochzeit und weitere Stücke, die bei festlichen Anlässen gespielt werden, vorgetragen. Aus der Hubertusmesse, die jährlich im Herbst zu Ehren des heiligen Hubertus gefeiert wird, wurden ebenfalls zwei Stücke zum Besten gegeben.
Vor einer herrlichen warmen Sommerkulisse umgeben von Künstlern und Besuchern gab die gemischte Gruppe der Jagdhornbläser knapp einstündiges Standkonzert und verabschiedeten sich mit dem Hubertusgruß und „ Auf Wiedersehen“. Als Zugabe ertönte noch für die zahlreichen Zuhörer die Ehrenfanfare.

 

 

 

Kitzrettung durch Drohnen

KitzrettungBinnen kürzester Zeit werden viele Kitze mittels Wärmebildkamera und Drohnen aus den Wiesen getragen. Ausführlich wurde darüber in den Rieser Nachrichten berichtet...

Bericht Rieser Nachrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bucherscheinung - Schwarzwild im Visier

Unser Mitglied im Kreisjagdverband Nördlingen, Matthias Meyer, hat zusammen mit Dirk Waltmann ein Praxisbuch für Jäger zum Thema Schwarzwild herausgebracht! Beide sind erfahrene Praktiker und geben mit ihrem Wissen Hilfestellungen bei der Bewältigung der Ursachen und Probleme und legen erfolgreiche Jagdmethoden dar. Zur Schwarzwildjagd gehört umfassendes Wissen, praktisches Können und eine intensive Bejagung – diese aber tierschutz- und waidgerecht sowie der Sozialstruktur entsprechend.

 

Lesenwert .....

Schwarzwild im Visier !

* Inhalt: Ansprechen, Reviereinrichtungen, Maßnahmen im Revier, Bejagungsarten – Einzeljagd, Bewegungsjagd, Erntejagd, Kreisen, der Einsatz von Jagdgebrauchshunden bei der Bejagung und bei Nachsuchen, Wildversorgung

• Mit zahlreichen Fotos aus der Praxis und über QR-Codes abzurufende kurze informative Filmclips, unter anderem zum Ansprechen von Sauen beim „Nachtansitz“.

 

 Schwarzwild im RevierSchwarzwild im Visier

Ansprechen Bejagen Nachsuchen Versorgen
Dirk Waltmann, Matthias Meyer
144 Seiten , 160 Farbfotos , 10 Zeichnungen
19.3 x 24.6 cm,
Laminierter Pappband

 

Verkaufspreis 20 € im Buch- und Jagdfachhandel oder Online bestellen auf www.blvverlag.de oder www.amazon.de

 

ISBN: 978-3-8354-1519-5
Dieses Buch ist in der Woche vor Ostern 2017 erschienen.

 

 

 

Jahresschießen des Kreisjagdverbandes Nördlingen e.V. am 29.04.2017

SchiessenAm Samstag, 29.04.2017 lud der KJV Nördlingen seine Mitglieder zum Jahresschießen zur Schießanlage des Schießclubs Graf von Stauffenberg nach Amerdingen ein.

Für alle Teilnehmer bestand wieder die kostenlose Möglichkeit, die Waffen zum „Aufgang der Bockjagd“ zu überprüfen und die notwendige Treffsicherheit herzustellen. Ein stattliche Anzahl von Mitglieder nahm die Gelegenheit war und neben dem Einschießen der Jagdwaffen wurden auch wieder einige Pokale „ausgeschossen“.

Zum Hegegemeinschaftspokal 2017 meldeten sich zwei Mannschaften; dieser Pokal wurde von der HG Süd mit Jakob Pollithy (137 Punkte), Matthias Pollithy (153 P.) und Heinz Brinner (120 P.) überlegen gewonnen. Das Schießen auf den „Laufenden Keiler“ entschied Frank Bittner knapp vor dem punktgleichen Rupprecht Walch mit 46 Punkten für sich. Sieger im Einzelwettkampf des Jahresschießens wurde Matthias Pollithy (185 P.), dicht gefolgt von Peter Schröppel (179 P.) und Rupprecht Walch (174 P.). In diesem Wettkampf ist die Vielseitigkeit der Schützen gefragt. Neben dem „angestrichenen“ Schuss auf 100 Meter wird auch das Schießen auf den „laufenden Keiler“ und das Flintenschießen auf Tontauben, bzw. den Kipphasen gefordert.

Die Gewinner der jeweiligen Disziplinen erhielten neben den Wanderpokalen noch die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Sachpreisen auszuwählen.

 

 

Unsere Themen